Das Rappotti-Putenessen

  Jedes Jahr, in der Regel am 2. Weihnachtstag gönnen sich die Rappottis eine "Pute a´la Rappotti" . Die Pute wird mit Liebe bei unseren Kardinal aufgezogen und wenn dann die Zeit gekommen ist wird das Vieh geköpft und gerupft.  Hier nun eine kleine Photoserie aus verschiedenen Jahren.

p5.JPG (57066 Byte)p10.JPG (47861 Byte)

 

Für die Zubereitung ist für den Spider-Mike reserviert, fachmännisch würzt,stopft, und begießt er das Vieh

p9.JPG (23133 Byte)putensex.gif (55075 Byte)

p11.JPG (41723 Byte)p2.JPG (45340 Byte)

Für den Spider Mike ist es eine wahre Wonne, wenn er die gelungene Pute servieren kann.

p3.JPG (34021 Byte)p8.JPG (36130 Byte)p4.JPG (46124 Byte)

 

Jedes Jahr muß jemand anders den Nachtisch machen. Hier ist eine besonders geglückte Kreation.

p6.JPG (55239 Byte)p7.JPG (41016 Byte)

Die Spinne ist unser Markenzeichen, sie erinnert an unseren schon lang verstorbenen "Rappottex", die Haus und Hofspinne. Das grüne da ist eine gut geglückte Nachbildung unseres "Rappotti-Vans", mit dem sind die Rappottis immer on Tour gewesen.

 

Nach dem Essen ist es soweit, es muß bei unseren Rappotti-Kardinal gebeichtet werden. Hier sieht man Ihn als Nikolaus. Der Mike ist gerade am beichten dran, wenn der wüßte, daß er zur Buße sich vor allen Leuten, geißeln muß. Aber auch andere Bußen gibt es. Wie Würstchen oder Geflügelgewürz snifen, oder sich vor aller Öffentlichkeit sich ausziehen und dabei seine Sünden bereuen. Unser Kardinal findet halt zu jeder Person die passende Buße.

 

p1.JPG (33770 Byte)

 

Zurück zur Homepage