Die Rappottis und die 70er Jahre

mybest-der Rappotti-Sponsor

--Anzeigen--

 

 

 

massschuhe4you.de

preiswalze.de

 

--Anzeigen-Ende--

 

wenn sich jemand mit den 70er Jahren identifizieren kann, dann sind es die Rappottis, obwohl es Sie damals noch nicht gab. Die 70er verkörpern Freiheit, Frohsinn und Simplicissimus. Die Mode war echt praktisch, bunte Klamotten, zum werben der Weibchen. Kurze Röcke zum werben der Männchen. Hosen mit weiten Schlag, um die lästigen Fliegen um den Genitalbereich wegzuwedeln.

Tja es war eine schöne Zeit. Aber Zeit, was ist das? Sowas kennen die Rappottis nicht. Wenn sie wollen, das heute die 70er sind, dann ist es eben heute. Die folgenden Bilder belegen dies.

 

ganz Klar modern war der Pilzkopf (in den frühen 70ern) und natürlich die Dicke Krawatte durfte nicht fehlen, sie ersetzte beim Dinner die Serviette.

s1.JPG (30841 Byte)s2.JPG (19285 Byte)

 

Traurig, traurig, die einzigen (wie immer) die nicht mit der Mode gingen, waren die Kardinäle! Immer noch kurze Haare und gegen den poppigen bunten Trend trägt der Kardinal Schwarz, erst in den 80ern war dies modern, man nannte Sie "Grufties"

s3.JPG (23107 Byte)

 

Ja, wer kennt Ihn nicht, den grünen Parka, jeder hatte Ihn. Wie oft wurden die Jacken in der Garderobe vertauscht.

s4.JPG (30445 Byte)

Hier ist ein typisches Männchen, was mit seinem bunten Federkleid um ein Weibchen wirbt.

s5.JPG (39962 Byte)

 

Bluna-Shirt und Addidas Trainingshose, kaum zu glauben, daß man heute damit wieder Trendi ist

s6.JPG (18176 Byte)

 

Großer Kragen und Hosen mit Schlag, Kotletten, dazu das passende gepflegte aussehen, das sind die 70er.

s7.JPG (27738 Byte)s8.JPG (19659 Byte)s9.JPG (24571 Byte)

 

Zurück zur Homepage